Relegatia

Sieben Fakten über die Jäger

1. Maresh und Marukh sind eineiige Zwillinge und es geht das Gerücht um, dass es noch einen dritten Bruder gibt. Nicht nur Rietta hofft, dass das nicht wahr ist.

2. Rietta hat den Fehler gemacht, sich einmal mit Maresh und Marukh zum Dienst einteilen zu lassen. Seitdem versucht sie vergeblich, irgendjemanden zum Tauschen zu finden.

3. Die erste Nachtwanderung, an der die drei Jäger teilnahmen hat dazu geführt, dass in der Jägergilde Nachtwanderungen kein Teil der Ausbildung mehr sind.

4. Riettas Mutter war eine Gildenobere, was wohl erklärt, dass die drei Jäger noch nicht hinausgeworfen wurden.

5. Während ihrer Jägerlaufbahn gab es drei Zwischenfälle, in denen Ungeheuer in die Stadt entkamen. Nur bei zwei von ihnen konnte Maresh und Marukh etwas nachgewiesen werden.

6. Maresh und Marukh sind fest davon überzeugt, dass ihr Misserfolg bei Rietta nur daran liegt, dass sie sich nicht zwischen den beiden entscheiden kann.

7. Rietta lässt sie in dem Glauben.

Noch mehr Jäger

eBook gratis herunterladen

Lesehinweise

Vorgänger: Jäger

Verwandte Geschichten: Das Turnier von Titania

He, ho, he, wir fahr'n nach Sommerwyndt

Die Jäger schon wieder. Nach ihrem glorreichen Abschneiden beim Turnier von Titania (so zumindest erzählen es die Zwillinge Maresh und Marukh, denn es wäre auch zu peinlich, zuzugeben, von einem Hänfling und einem Mädchen verprügelt worden zu sein) und ihrem noch glorreicheren Ausscheiden aus der Jägergilde (so zumindest erzählt es Rietta ihrer Mutter, einer ehemaligen Gildenoberen) stehen unsere drei Jäger vor dem Problem, weder eine Bleibe noch ein Auskommen zu haben. Nachdem Rietta mehrere geniale oder besser gesagt hanebüchene Pläne der Zwillinge ablehnt, schließen sie sich ihrem neuen Freund Pagan an, den es in den beschaulichen Badeort Sommerwyndt zieht, wo selbst in tiefsten Winter stets die Sonne scheint.

Pagan sucht, das Herz einer holden Maid zu gewinnen und hat dafür einen Plan, der glatt von Maresh und Marukh stammen könnte. Trotz dieser zweifelhaften Erfolgsaussichten sind unsere Protagonisten guter Dinge, vor allem, da ihr neuer Freund Kost und Logis übernimmt. Außerdem sagt man, die Bademode in Sommerwyndt sei äußerst freizügig. Wer die Jäger kennt weiß, dass das kein gutes Ende nehmen wird...

Hallo, Sonnenschein

Maresh und Marukh

Was folgt, macht klar, dass Sommerwyndt auf die Jäger noch nicht vorbereitet ist: Schlechte Reime, fremde Betten, eine zweite Rietta, ein kleines Vermögen in Sachschäden, Frost mit Geschmack, schockierende Enthüllungen (in mehr als einer Hinsicht), neue Freunde, alte Feinde, lächerliche Hüte, und schließlich einer der Vierzehn persönlich!